Evangelisch-reformierte Kirche Westminster Bekenntnisses in Winterthur

„Wenn es einen Gott gibt, der alles geschaffen hat, wird man ihn in seiner Schöpfung erkennen können“, antworten naturverbundene Leute. Es reicht, mit offenen Augen durch die Natur zu gehen, um etwas von einer Gottheit zu erfahren. Wozu braucht es Kirchen, die von unserem Schöpfer reden?

Denn Gottes unsichtbares Wesen, das ist seine ewige Kraft und Gottheit, wird seit der Schöpfung der Welt ersehen aus seinen Werken, wenn man sie wahrnimmt, so dass sie keine Entschuldigung haben.
Römer 1,20

In der Bibel steht ebenfalls, dass Gott in seiner Schöpfung erkannt wird. Es heisst sogar, dass kein Mensch behaupten kann, von seinem Schöpfer nichts gewusst zu haben. Wohin wir schauen, werden wir auf die Herrlichkeit und Macht des Ewigen hingewiesen.

Aus der Natur werden Sie allerdings nie mehr erfahren, als dass es einen planenden Geist geben muss. Selbst wenn Sie bereit sind, dieses Wesen Gott zu nennen, wissen sie nichts Genaues von ihm. Der verborgene Gott hat sich aufgemacht, um Menschen zu begegnen. Christus ist gekommen, um Ihnen zu zeigen, wer Ihr Schöpfer ist und was er von Ihnen will.

0 Kommentare

Kommentar einfügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.