Evangelisch-reformierte Kirche Westminster Bekenntnisses in Winterthur

Predigten von Thomas Reiner (Seite 6)

Gottes Geist zeigt sein Werk

Predigt zu Jakobus 2,1-7. Gottes Geist bewirkt viel grössere Dinge, als irgendein Mensch im Stande ist zu leisten. Lass dich darum nicht von irdischen Leistungen beeindrucken, sondern mach dich auf die Suche nach Gottes Wirken. Bemerkenswerte Menschen Wir Menschen achten gerne jene Persönlichkeiten, die grossen Einfluss haben oder Unvorstellbares erreicht haben und nehmen sie zum Ansporn…

Euer Gottesdienst soll Gott entsprechen

Predigt zu Jakobus 1,26-27. Gott ist der ewige, heilige und allgegenwärtige Herr. Der Gottesdienst, der Dienst für ihn muss seinem Massstab entsprechen. Kannst du Gott so dienen, dass du ihm gerecht wirst? Wenn du Gott dienen willst, … Es liegt in der Natur des Menschen, der von Gott erfahren hat, dass er ihm dienen will. ……

cover 2013-02-24

Gott gibt dir nur Gutes

Predigt zu Jakobus 1,13-18 Gott möchte, dass seine Kinder, statt zu begehren und ihre eigene Wünsche zu verwirklichen suchen, ihn um das Gute bitten. Der Irrtum über die Versuchung Wir Menschen täuschen uns, wenn wir meinen, dass der Anstoss einer Versuchung nachzugeben uns von ausserhalb kommt. Tatsächlich ist es tief in unserem Wesen verankert, gerne auf…

cover 2013-01-27

Sei stolz auf deinen Glauben

Predigt zu Jakobus 1,9-11 Jeder Mensch ist stolz auf die wertvollen Dinge, die er besitzt, selbst wenn er sie einfach so erhalten hat. Der Stolz darüber prägt unser ganzes Leben. Wenn du nun möchtest, dass dein Glaube dein Leben prägt, wirst du immer mehr erkennen müssen, wie wertvoll dieses Geschenk ist, das du in dir trägst.…

Cover

Der geistliche Schatz im Gebet

Predigt zu Jakobus 1,5-8 Es fällt bewegten Menschen nicht leicht, still zu werden und zu beten. Es fällt stolzen Menschen nicht leicht, um etwas zu bitten, was sie lieber selbst erarbeiten wollen. Es fällt diesseitsbezogenen Menschen nicht leicht, darauf zu hoffen, dass ein jenseitiger Gott helfen wird. Weil uns all das schwer fällt, lässt Gott…