Evangelisch-reformierte Kirche Westminster Bekenntnisses in Winterthur

1643 berief das Parlament von England 121 Theologen, um ein Glaubensbekenntnis zu verfassen. Diese berieten von 1643 bis 1647, was für die reformierte Kirche in England in Zukunft verbindlich sein soll. Die Fülle der Ratgeber und die Dauer, während dem um eine Einheit gerungen wurde, macht das Westminster Bekenntnis zu einem bemerkenswerten Dokument der Kirchengeschichte.

In der Folge wurde das Bekenntnis von presbyterianischen Missionaren in die ganze Welt hinaus getragen. Im Lauf der Geschichte erhielt es so weltweite Bedeutung. Das Westminster Bekenntnis gilt bis heute als die letzte grosse Bekenntnisschrift, zu der sich die Reformierten der ganzen Welt bekennen.

Inhalt

Kapitel 1: Von der Heiligen Schrift
Kapitel 2: Von Gott und der heiligen Dreieinigkeit
Kapitel 3: Von Gottes ewigem Ratschluss
Kapitel 4: Von der Schöpfung
Kapitel 5: Von der Vorsehung
Kapitel 6: Von dem Fall des Menschen, der Sünde und der Strafe dafür
Kapitel 7: Von Gottes Bund mit dem Menschen
Kapitel 8: Von Christus, dem Mittler
Kapitel 9: Vom freien Willen
Kapitel 10: Von der wirksamen Berufung
Kapitel 11: Von der Rechtfertigung
Kapitel 12: Von der Adoption
Kapitel 13: Von der Heiligung
Kapitel 14: Vom rettenden Glauben
Kapitel 15: Von der Busse zum Leben
Kapitel 16: Von den guten Werken
Kapitel 17: Vom Beharren der Heiligen
Kapitel 18: Von der Gewissheit der Gnade und des Heils
Kapitel 19: Vom Gesetz Gottes
Kapitel 20: Von der christlichen Freiheit und der Freiheit des Gewissens
Kapitel 21: Von der Gottesverehrung und dem Sabbat
Kapitel 22: Von den rechtmässigen Eiden und Gelübden
Kapitel 23: Von der Obrigkeit
Kapitel 24: Von der Ehe und der Ehescheidung
Kapitel 25: Von der Kirche
Kapitel 26: Von der Gemeinschaft der Heiligen
Kapitel 27: Von den Sakramenten
Kapitel 28: Von der Taufe
Kapitel 29: Vom heiligen Abendmahl
Kapitel 30: Von der Kirchenzucht
Kapitel 31: Von den Synoden und Konzilien
Kapitel 32: Vom Zustand des Menschen nach dem Tod und der Auferstehung von der Toten
Kapitel 33: Vom Jüngsten Gericht

0 Kommentare

Kommentar einfügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.