Evangelisch-reformierte Kirche Westminster Bekenntnisses in Winterthur

Trost und Ermutigung in der Schwachheit

Zitat von Richard Sibbes.

Wo Christus seine barmherzige Kraft in der Schwachheit zeigt, da tut er es in der Weise, dass er den Menschen sich selbst so weit erkennen lässt, dass dieser Demut hervorbringt und die Liebe Gottes zu ihm, wie er ist, lobpreist. Dies ist ein Schutz gegen Entmutigung aufgrund von Schwachheit, um den Menschen näher zu seiner Gnade zu bringen und zum Nutzen der geistlich Armen. Dies ist einer grossartigen Verfassung und Fähigkeiten vorzuziehen, die unserer verdorbenen Natur nur Nahrung für unseren Stolz bietet. Christus weist niemanden aufgrund von Schwachheiten ab, damit niemand entmutigt sei. Aber er nimmt auch niemanden aufgrund von Grösse an, dass keiner erhoben sei aufgrund dessen, was in Gottes Augen als so nichtig angesehen wird.

Quelle: Richard Sibbes, Geborgen in Ihm.

0 Kommentare

Kommentar einfügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.