Evangelisch-reformierte Kirche Westminster Bekenntnisses in Winterthur

Das erste Buch Mose verstehen

Erst wenn wir wissen, wozu ein Buch geschrieben wurde und welche Absicht der Autor verfolgte, können wir den Text richtig einordnen und verstehen. Weil kein Zweck erwähnt wird, müssen wir ihn in den Umständen finden. Wir können ihn erahnen, wenn wir darüber nachdenken, wer das Buch schrieb, an wen sich seine Worte richteten. Die Lebensituation des Schreibers und er Leser geben wertvolle Hinweise, wie dieser Text gelesen und verstanden werden soll.

Autor

Das Buch selbst gibt keinen Verfasser an. Allerdings erwähnte Christus, dass das Buch von Mose verfasst wurde, wenn er sagte (Joh 7,22): «Mose hat euch die Beschneidung gegeben.» Er bezieht sich in dieser Aussage eindeutig auf siebzehnte Kapitel aus dem ersten Buch Mose. Das ewige Wort bezeugt, dass die Worte dieses Buches vom Heiligen Geist inspiriert von Mose aufgeschrieben wurden. Der Prophet gibt Gottes Botschaft an sein Volk weiter.

Empfänger

Der Prophet Mose verfasste diesen Text in erster Linie für sein Volk. Das Volk Israel lebte als Sklaven in Ägypten. Später führte der Prophet das Volk durch Gottes Hilfe aus dem Land und es wanderte vierzig Jahre durch die Wüste. Auf diesem Weg zweifelte es immer wieder, ob sie das herrliche Ziel, das Mose ihnen beschrieben hatte, wirklich erreichen werden. Das Volk war mit dem Weg unzufrieden, auf dem es geführt wurde, und beklagte sich wegen den Umständen, unter denen es leiden musste.

Zweck

Wenn man davon ausgeht, dass Mose der Autor war, liegt der Zweck des Schreibens nahe. Die Schrift enthält die grundlegende Lehre für Gottes Volk. Israel soll sich aufmachen, die Sklaverei Ägyptens verlassen und in das gelobte Land ziehen. Es soll auf die Zusagen des einen Gottes vertrauen, genau wie ihre Väter vor ihnen. Israel soll nicht auf halbem Wege umkehren. Trotz all der Mühen und dem Widerstand, die sie in der Wüste erleben, sollen sie hoffen, dass sich Gottes Versprechen pünktlich erfüllt werden. Die Auswahl des Stoffes zielt darauf, dass Israel den Gott kennenlernt, den es während dem Aufenthalt in Ägypten vergessen hatte (Jos 24,14). Von diesem Hintergrund muss das Buch gelesen und interpretiert werden.

0 Kommentare

Kommentar einfügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.